Traumazentrum Wien | Standort Meidling
 
Anästhesie und Intensivmedizin

Anästhesie und Intensivmedizin

up

Anästhesie

Unser Team der Anästhesistinnen und Anästhesisten betreut die Patientinnen und Patienten vor, während und nach dem chirurgischen Eingriff.


Heute gehören zum Arbeitsfeld der Anästhesie folgende Bereiche: 

  • Vorbereitung vor Operationen
  • Abklärung von Begleiterkrankungen
  • Individuelle Vorbereitung und Narkoserisikoabschätzung
  • Auswahl des besten Narkoseverfahrens und die damit verbundene Verringerung des Narkoserisikos
  • Leitung der Narkose während der Operation
  • Überwachung und Betreuung der Patientin bzw. des Patienten nach der Operation im Aufwachbereich oder auf der Intensivstation
  • Schmerzausschaltung durch moderne Techniken wie Schmerzkatheter und Schmerzpumpen   
up

Intensivstation und Intermediate Care Unit (IMCU)

Die Intensivmedizin befasst sich mit Diagnostik und Therapie von lebensbedrohlichen Zuständen wie sie zum Beispiel im Rahmen von Unfällen auftreten können.


Das Traumazentrum Wien verfügt an beiden Standorten über vierzehn Intensivbetten sowie sechs IMCU-Betten. Die Betreuung erfolgt rund um die Uhr durch speziell ausgebildetes Pflegepersonal und einer Fachärztin bzw. einem Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin.


Durch unser erfahrenes Team und eine fortschrittliche Ausrüstung, am letzten Stand der Technik, können wir alle Möglichkeiten der modernen Intensivmedizin ausschöpfen und somit eine optimale Behandlung kritisch kranker Patientinnen und Patienten gewährleisten. Unserer Intensivstation stehen sämtliche diagnostische und therapeutische Hilfsmittel zur Verfügung.